Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Pflege von Angehörigen

© Photographee -Fotolia.com

Manchmal kommt alles anders. Ein nahestehender Mensch kann allmählich oder plötzlich nicht mehr alleine leben und benötigt Unterstützung im Alltag und bei täglichen Verrichtungen. Viele Angehörige entscheiden sich aus unterschiedlichen Gründen in einer solchen Situation dazu, für den Pflegebedürftigen zu sorgen. Diese neue Aufgabe stellt eine besondere Herausforderung dar und es entstehen viele Fragen, zum Beispiel dazu, wie die neue Pflegeaufgabe mit der bisherigen Berufstätigkeit oder der Sorge für den Rest der Familie vereinbar ist.

Die Familien im Rheinisch-Bergischen Kreis werden mit diesen Fragen nicht alleine gelassen. Information, Beratung und Unterstützung finden Sie auf den folgenden Seiten.

Kreisweite und kommunale Wohnraumberatungen, Senioren- und Pflegeberatungen 

Im Rheinisch-Bergischen Kreis gibt es neutrale und kostenlose Senioren- und Pflegeberatungen, die Ihnen bei Fragen rund um die Themen Alter, Wohnen und Pflege zur Seite stehen. Hier werden sie z.B. zu Leistungen der Pflegekasse, zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit, zum Thema Häusliche Pflege usw. beraten.
Die Beratungsangebote stehen bei der Kreisverwaltung und in den Rathäusern an Ihrem Wohnort zur Verfügung. Außerdem gibt es dort Beratungen zum Thema "Barrierefreies Wohnen im Alter". Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Senioren- und Pflegeberatung und weitere Informationen

Bergisch Gladbach

Senioren- und Pflegeberatung, Wohnraumberatung

Kürten

Senioren- und Pflegeberatung

Odenthal 

Pflegeberatung

Vorsorgevollmacht

Wohnraumberatung

Für sich sorgen - Angebote zur Entlastung und Unterstützung

Für Angehörige, die einen pflegebedürftigen Menschen unterstützen gibt es verschiedene  Kursangebote im Rheinisch-Bergischen Kreis. Weitere Informationen finden Sie hier:

Die Suchbegriffe brachten keine Treffer.

Pflegende Angehörige sind besonderen Belastungen ausgesetzt. Sie leisten häufig eine körperlich und seelisch anstrengende Arbeit. Der Austausch und das Gespräch mit anderen pflegenden Menschen kann hilfreich sein, um die eigenen Erfahrungen zu verarbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen. Weitere Informationen zu Angehörigengruppen für pflegende Menschen finden Sie hier:

Rheinisch-Bergischer Kreis

Weitere Tipps für Erholungsmöglichkeiten (z.B. Kuren) auch für pflegende Angehörige finden Sie auf der folgenden Seite:

Familienerholung im Rheinisch-Bergischen Kreis

Gesetzlich krankenversicherte pflegende Angehörige und auch Verwandte, Freunde und Nachbarn, die Menschen in ihrer häuslichen Umgebung pflegen oder regelmäßig versorgen, können die Psychologische Online-Beratung für Pflegende Angehörige Pflegen-und-Leben.de-Angehörige stärken nutzen.

Das Angebot wird durch die vier Pflegekassen Barmer Pflegekasse, TK-Pflegeversicherung, DAK-Gesundheit-Pflegekasse und die hkk-Pflegeversicherung auf der Grundlage des § 45 SGB XI allen gesetzlich versicherten pflegenden Angehörigen ermöglicht.

Die persönliche Unterstützung und psychologische Begleitung bei seelischer Belastung durch den Pflegealltag ist anonym, kostenfrei und datensicher.

Weitere Informationen

Auf den Seiten des Rheinisch-Bergischen Kreises und der Kommunen finden Sie außerdem weiterführende Informationen und zusätzliche Angebote rund um das Thema Alter und Pflege. Klicken Sie dafür bitte auf die folgenden Links:

Odenthal

Senioren-Internetcafé 

Senioren-Wegweiser